​IT-Projektmanagement nach PMI

Wir arbeiten nach dem Standard PMBoK des Project Management Institutes (PMI) und adaptieren die darin beschriebenen Best Practices
gezielt für die Infrastruktur- und IT-Projekte unserer Kunden. vinarIT deckt alle von PMI beschriebenen Wissensgebiete praktisch ab und
verfügt über besondere Erfahrung sowie über eigene Lösungen in der Planung und Durchführung des Risikomanagements.

 

​Project Management Institute (PMI)

Das Project Management Institute (PMI) gibt mit dem „Guide to the Project Management Body of Knowledge" PMBOK einen weltweit anerkannten US-Standard für das Projektmanagement heraus und zertifiziert Spezialisten nach verschiedenen Schwerpunkten. Das PMBoK kompiliert das Erfahrungswissen über praxisbewährte Vorgehensweisen in Projekten (Best practices).

Wissensgebiete

Wissensgebiete sind Tätigkeitsbereiche, welche vom Projektmanagement abgedeckt werden und über das gesamte Projekt hinweg phasenweise betreut werden. Wissensgebiete:

  • Integrationsmanagement

  • Umfangsmanagement

  • Terminmanagement

  • Kostenmanagement

  • Qualitätsmanagement

  • Personalmanagement

  • Kommunikationsmanagement

  • Risikomanagement

  • Beschaffungsmanagement

 

Prozessgruppen​

Der Ansatz des PMI ist prozessorientiert, alle Projekte können unabhängig
ihrer Größe und Komplexität in die PMI-typischen Prozessgruppen eingeordnet und nach Projektzielen ausgesteuert werden. Prozessgruppen:

  • Initiierung

  • Planung

  • Ausführung

  • Überwachung

  • Abschluss

Diese Prozessgruppen werden zu Beginn durchlaufen und wiederholen
sich in jeder wesentlichen Projektphase, jedoch in unterschiedlicher Intensität.

vinarIT individualisiert den PMI-Standard für spezifische IT-Vorhaben und Infrastrukturprojekte. vinarIT verfügt über besondere Erfahrung und Lösungen
in der Planung und Durchführung des Risikomanagements.

 

​Sie haben Interesse?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!​

Sie möchten mehr erfahren oder Ihre Projektziele besprechen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ihr Ansprechpartner:
Michael Zylla